sinnvoll online

English-language website

Inhaltsverzeichnis Druckansicht

Startseite > Mobilfunk > Mobilfunktelefone > Tipps zur Systemwahl > Microsoft Windows 10 Mobile

Microsoft Windows 10 Mobile

Aus der Traum vom erfolgreichen Smartphone-Betriebssystem

Bis Version 8.x nannte Microsoft es in Langform "Windows Phone", nun wird es als "Windows 10 Mobile" begraben.
Es sollte das können, wovon BlackBerrys ehemaliger Geschäftsführer Thorsten Heins damals bei seinem BlackBerry 10 OS geträumt hatte: Mobile Computing. Ein Gerät für überall. Das Smartphone als Universalcomputer. Dieses Konzept nennt Microsoft "Continuum" und kann deutlich mehr als BlackBerrys "Blend" konnte. Aber auch hier wird das Smartphone während der Nutzung als Rechner für den großen Monitor sehr warm und verbrät viel Energie. Journalisten, welche bereits die Vorserienmodelle Lumia 950 und 950XL testen konnten, berichteten von vielen Abstürzen und einem unfertigen, aber vielversprechenden System, dem noch die Apps fehlen. Das erinnerte alles an die Anfänge von BlackBerry 10 OS ...

Konsequenz: Konzentration auf Softwarelösungen für andere Plattformen

Apps für alle Smartphones und Tablets

Microsoft hat sich längst umorientiert und bietet seine bekannten und bewährten Softwarelösungen für fast alle Plattformen an.
Wenn zu wenig eigene Hardware verkauft wird, programmiert man eben die Software auch für andere Betriebssysteme und verdient damit gutes Geld!
Das lief schon seit vielen Jahren mit dem Transferprotokoll Exchange ActiveSync (kurz: EAS) so und nun werden Programme wie Outlook, Word, Excel usw. ebenfalls für Android OS und Apple iOS vermarktet.

Vielen Dank für Ihr Interesse! Zurück zu: Tipps zur Systemwahl


Quellenangaben: WinFuture.de: Microsofts Joe Belfiore erklärt Windows 10 Mobile für de facto tot. Zeit.de: Der Papagei ist tot. Dr. Windows: HP Elite x3: HP-Manager bestätigt das Aus

Letzte Änderungen

Mehr ...

Rechtliches

Impressum

Datenschutz

Hinweise

Empfehlenswerte Apps

für Apple iOS und Android OS