sinnvoll online

English translation

Kontaktformular Inhaltsverzeichnis Druckansicht

Startseite > Mobilfunk > Mobilfunktelefone > Apple iPhone 8 > Praxis > iTunes

Apple iPhone 8

iTunes

Regelmäßige Datensicherung

Abbildung: optimale Backup-Einstellung für iTunes

Beim abendlichen Nachladen des Akkus am USB-Anschluss des Notebooks lasse ich automatisch ein verschlüsseltes Backup auf SSD anlegen und auf externe Festplatte kopieren (siehe Abbildung).
iTunes nutze ich auch, um Musik von einer externen Festplatte mit dem iPhone abzugleichen.

E-Mail, Adressen, Kontakte, Aufgaben, Notizen

Ein iCloud-E-Mailkonto kann, muss aber nicht angelegt werden!
PIM-Daten wie E-Mail, Adressen, Kontakte, Aufgaben und Notizen lassen sich prima mit Ihren bereits vorhandenen E-Mail-Konten abgleichen.

Dafür wird auch das EAS-Protokoll unterstützt, welches mit Microsofts Outlook, aber zum Beispiel auch mit 1&1 Mail Business funktioniert.
Vorteil von EAS: leichte Einrichtung und alle Daten stehen jederzeit unterwegs zur Verfügung (ältere Mails werden erst bei Bedarf vom Server nachgeladen, wenn "gesamter Zeitraum" zum Synchronisieren ausgewählt ist).

Sicherheitstipp: Zur optimalen Transportverschlüsselung "StartTLS" mit entsprechendem Port einstellen!
Wer lokal Microsoft Outlook installiert hat, kann es über iTunes mit dem iPhone synchron halten (nicht selbst getestet).
Ich habe ein eigenes Konto angelegt. iCloud war bereits voreingestellt, was ich stark begrenzt habe:

Neue Softwareversion

Bild: iTunes-Version 12.3.3.17 64-bit für MS-Windows

Bereits vor dem Kauf meines ersten iPhones (6s Plus) hatte ich iTunes installiert, um zu sehen ob es sich mit meinem Notebook Sony VAIO Z12X9E/X verträgt. Wäre das nicht gutgegangen, hätte ich kein iPhone kaufen können, denn ohne iTunes sind die meisten Apple-Produkte unbrauchbar, wenn man auf Privatheit wert legt. Die iCloud läuft überwiegend in fremden Rechenzentren (Google, Amazon) und deshalb meide ich die Speicherung von persönlichen Daten in deren "Wolken". Die Transportverschlüsselung wurde zwar etwas verbessert, ist aber noch längst nicht perfekt. Die neuen iPhones 8 und 8 Plus benötigen iTunes ab Version 12.7, sonst verbinden sie sich nicht mit dem Rechner. Falls sich iTunes bei Ihnen auf dem Windows-Rechner weigert, das Update aufzuspielen, machen Sie keine Experimente. Ein Backup ist jetzt nicht verkehrt!
Nichts an den Ordnern und Dateien oder der Registry verändern! iTunes 12.6 per Systemsteuerung deinstallieren, keine persönlichen Daten löschen.
Danach iTunes 12.7 (direkt von der Apple-Website heruntergeladen!) installieren.
Das Setup-Programm erkennt die Ordner der vorherigen Verson samt Konfigurationsdateien und übernimmt alle Einstellungen.

iTunes Versionsabfrage

In der Menüleiste "?", dann "Info ..." anklicken, so erhalten Sie das Ergebnis wie hier (nur ein Beispielfoto von meinem ersten iPhone-Test) abgebildet.

Nächste Seite: Energiespartipps ...

Letzte Änderungen

Mehr ...

Rechtliches

Impressum

Datenschutz

Hinweise

Willkommen!

sinnvoll-online.de
oder sinnvoll-online.eu
hat Sie umgeleitet?

Fast alle Inhalte wurden übertragen.
Ich hoffe, Ihnen gefällt das Design?
Bitte schreiben Sie mir Ihre Kritik!