sinnvoll online

English-language website

Kontaktformular Inhaltsverzeichnis Druckansicht

Startseite > Mobilfunk > Mobilfunktelefone > Apple iPhone 6s Plus > Praxis > Messaging-Maschine

Apple iPhone 6s Plus

Messaging-Maschine für Vielschreiber

iMessage schützt die Privatsphäre durch Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

iPhone-Nutzer verwenden iMessage zum Chatten, wenn ihnen Privatsphäre wichtig ist ...

Auch Ihre Kontaktpersonen haben ein Recht auf Privatsphäre!

Es ist nicht nur die eigene Privatsphäre, die bei Nutzung fragwürdiger Angebote zum Teufel geht! Sämtliche Kontaktdaten, welche man auf dem Smartphone speichert, werden von Facebook & Co. abgesaugt. Das steht in deren AGBs (!) und zu viele Smartphone-Nutzer nicken diese ab und kümmern sich einen Dreck um die Privatsphäre ihrer Mitmenschen, deren Daten auf diese Weise ebenfalls bei Facebook & Co. landen und ungefragt verarbeitet werden.
Realisieren Kunden von Whatsapp, Facebook und ähnlichen Anbietern wirklich nicht, dass sie dadurch ihre Freunde für 89 Cent oder weniger verraten?!
Haben WhatsApp-Nutzer keine Skrupel, dass die persönlichen Daten ihrer Freunde von Facebook kommerziell verwertet werden?

iMessage hat eine leicht bedienbare Benutzeroberfläche

Auch die einfache Bedienung spricht für das iPhone und seinen sicheren Messager namens iMessage: Chatten funktioniert ähnlich wie bei anderen Anbietern.
Zwar kann man seinen Freunden keinen Status (Gemütszustand, Gruß, Statement) anzeigen lassen und dem Empfängerkreis wird auch nicht mitgeteilt, welche Musik man gerade hört, wie das beim BBM aktivierbar ist. Aber der Versandstatus der Nachrichten (Zugestellt/Gelesen) wird zuverlässig angezeigt. Das ist für die meisten von uns viel wichtiger als zu wissen, welche Musik, Hörbücher oder Videos beim Bekannten gerade abgespielt werden oder was er/sie gerade denkt. Wenn man letzteres wissen möchte, ist das doch ein schöner Grund zum Start einer Unterhaltung per iMessage oder klassisch per Telefonie. Zwinkernd
Und wenn man sich Bilder schicken möchte, geht das bequem über die Funktion mit dem irreführenden Namen "Teilen" (es wird nicht zerteilt, sondern gesendet).

Selbstlernende Tastatur - immer wieder faszinierend

Die selbstlernende Tastatur ermöglicht auch ohne Hardwaretasten trotz Tippen auf Glas eine recht sichere Eingabe, je mehr man sie benutzt.
Einerseits zielt man besser und tippt seltener daneben, wenn man häufig auf Glas schreibt, andererseits bekommt die selbstlernende Tastur neues "Futter" zum Lernen und erkennt immer mehr Vertipper und macht immer bessere Vorschläge. So wird auch das Schreiben langer Sätze nicht lästig, sondern ist lustig zu sehen wie gut das iPhone mit der Zeit den persönlichen Schreibstil lernt und dann Wort für Wort korrekt vorschlägt.
Angeblich hat nur BlackBerry solch eine selbstlernende Tastatur bei seinen Smartphones mit BlackBerry 10 OS.
Das glaubt man, bis man ein iPhone nutzt (dann wird einem noch einiges mehr über BlackBerry klar) ...

Nächste Seite: Telefonie ...

Letzte Änderungen

Mehr ...

Rechtliches

Impressum

Datenschutz

Hinweise

Willkommen!

sinnvoll-online.de
oder sinnvoll-online.eu
hat Sie umgeleitet?

Fast alle Inhalte wurden übertragen.
Ich hoffe, Ihnen gefällt das Design?
Bitte schreiben Sie mir Ihre Kritik!