sinnvoll online

English-language website

Inhaltsverzeichnis Druckansicht

Startseite > Mobilfunk > Mobilfunktarife > Tipps zur Tarifwahl > Postpaid > Smartphone-Tarife

Alle-Netze-Flatrate-Tarife zur Smartphone-Nutzung (Postpaid)

Tarife ohne subventioniertes Smartphone, kurz "SIM-only" genannt

Bis etwa 50 EUR/Monat bieten Telekom und Vodafone kaum Datenvolumen

Vodafone Red M (42,49 EUR/Monat): (Aktion:) 24 GB. Telekom MagentaMobil L (56,95 EUR/Monat): 10 GB.
Vodafone: Erste 12 Monate 34,99 EUR, danach 49,99 EUR = durchschnittlich 42,49 EUR/Monat.

Telefónica O2 Free L (39,99 EUR/Monat): 30 GB. Danach unbegrenzt weitersurfen mit 1 MBit/s.
Max. 2 zusätzl. SIM-Karten mit gleicher Rufnummer ("Multicards") zur Nutzung der Telefon- und SMS-Flat sowie Internet und max. 7 zusätzl. SIM-Karten ("Datacards") zur Datennutzung. Alle SIM-Karten können das im Tarif enthaltene Datenvolumen nutzen. Internet-Telefonie. Festnetznummer für bundesweite Erreichbarkeit kostenlos inklusive. Tipp: Für nur 5 EUR/Monat mehr gibt es doppelt soviel Datenvolumen! Siehe auch den Spartipp unten ...

Erst ab mindestens 60 EUR/Monat gibt es unbegrenztes Datenvolumen

Telefónica O2 Free Unlimited (59,99 EUR/Monat): unbegrenztes High-Speed-Volumen.
Telefon-Flatrate und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze, unbegrenztes High-Speed-Volumen mit LTE Max bis 225 MBit/s, Internet-Telefonie (VoIP). Festnetznummer für bundesweite Erreichbarkeit kostenlos inklusive.

Telekom MagentaMobil XL (79,95 EUR/Monat): unbegrenztes High-Speed-Volumen.
Max. 2 zusätzl. SIM-Karten mit gleicher Rufnummer ("MultiSIM") zur Nutzung z. B. im Tablet jeweils 29,95 EUR/Monat!


Premiumtarife mit subventioniertem Top-Smartphone

Vodafone Red XL Unlimited (79,99 EUR/Monat): unbegrenztes High-Speed-Volumen.
Bei jährlicher Vertragsverlängerung vergünstigtes Top-Smartphone.
Max. 2 zusätzl. SIM-Karten mit gleicher Rufnummer ("MultiSIM") zur Nutzung z. B. im Tablet jeweils 10,00 EUR/Monat!

Telekom MagentaMobil XL Premium (199,95 EUR/Monat): unbegrenztes High-Speed-Volumen.
Bei jährlicher Vertragsverlängerung vergünstigtes Top-Smartphone. Festnetzrufnummer bei Bedarf gratis.
Max. 2 zusätzl. SIM-Karten mit gleicher Rufnummer ("MultiSIM") zur Nutzung z. B. im Tablet ohne Aufpreis.


Spartipp für alle, die sich keinen Premiumtarif leisten können

Telefónica O2 Free L Boost (44,99 EUR/Monat): 60 GB. Danach unbegrenzt weitersurfen mit 1 MBit/s.
Max. 2 zusätzl. SIM-Karten mit gleicher Rufnummer ("Multicards") zur Nutzung der Telefon- und SMS-Flat sowie Internet und max. 7 zusätzl. SIM-Karten ("Datacards") zur Datennutzung. Alle SIM-Karten können das im Tarif enthaltene Datenvolumen nutzen. Internet-Telefonie (VoIP). Festnetznummer für bundesweite Erreichbarkeit kostenlos inklusive.

Tipp zur Nutzung mit Dual-SIM-Smartphones wie iPhone XS und XR

Kombinieren Sie den Spartipp mit diesem Tarif zur optimalen Erreichbarkeit

Telekom MagentaMobil XS (19,95 EUR/Monat): 750 MB mit LTE Max. Bei Bedarf DayFlat unlimited für nur 4,95 EUR/24 h buchen (im ersten Monat 31 Tage inkl.).
Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Internet-Telefonie (VoIP). Hotspot-Flat. EU-Roaming + Schweiz dank voreingestellter Option All inclusive.

Zusammen zahlen Sie monatlich 64,94 EUR anstatt 79,99 EUR oder gar 199,95 EUR, haben trotzdem eine Festnetznummer und bei Bedarf bis zu zehn SIM-Karten für all Ihre Endgeräte ohne Aufpreis! Sie nutzen eine SIM von Telefónica als Haupt-SIM im Dual-SIM-Smartphone und die Telekom-SIM als Zweitkarte. Gibt es Probleme im Telefónica-Netz, sind Sie im Telekom-Netz noch erreichbar und umgekehrt. Müssen Sie dringend große Datenmengen übertragen und die Netzqualität bei Telefónica ist zufällig schlecht, buchen Sie im Telekom-Netz für die nächsten 24 Stunden eine günstige DayFlat. Ein Mobilfunknetz wird (fast) immer funktionieren!


Mein empfohlener Vertriebsweg: Ladengeschäft. Online kann es zeitlich begrenzte Aktionen geben. Für berufstätige Neukunden sind diese aber meist nicht nutzbar, weil SIM-Karten nur persönlich übergeben werden. Entweder wird man vom Zusteller nicht angetroffen oder dieser kommt erst gar nicht zur Haustür. Manche Onlineangebote kann man auch bei Vertragsverlängerungen wahrnehmen und sich im Kundencenter des Netzbetreibers selbst buchen. Oft ist es aber besser, sich zuerst an seinen Mobilfunkhändler vor Ort zu wenden. Dieser kann Ihnen vielleicht ein besseres Angebot machen! Fragen kostet nichts, kann sich aber lohnen!

Letzte Änderungen

Mehr ...

Rechtliches

Impressum

Datenschutz

Hinweise

Weitere Lesetipps

Austauschbarer Akku - kaufentscheidend?

Akkupflege - Schluss mit Halbwahrheiten!

Smartphone-Auswahl - wichtige Kriterien ...